Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
  • Schlagwort TRIPS

    Blog

    Exklusiv: Bundesregierung beantwortet kleine Anfrage zu ACTA, IPRED und Warnhinweisstudie

    12. März 2012 von · 1 Kommentar

    Die am 21.Februar 2012 von der Linksfraktion gestellte kleine Anfrage (DS 17/8679), hat die Bundesregierung nun beantwortet. iRights.info veröffentlicht diese nun exklusiv und im Volltext. Die Abgeordnete Halina Wawzyniak und ihre Kollegen haben dabei nach einem aktuellen "Sachstand zu ACTA, IPRED, TRIPS und der Warnhinweisstudie" gefragt. » mehr

    Themen: Politik + Recht · Rechtsdurchsetzung im Internet · Urheberrechtsreform

    Bild-16827

    Geheimprotokoll zu ACTA: Wie umgehen mit der Zivilgesellschaft?

    15. Februar 2012 von

    Ein vertrauliches Sitzungsprotokoll zeigt, dass nach der Protestwelle gegen das Urheberschutz-Abkommen ACTA die Nerven der EU-Kommission blank liegen. Ein Vertreter der Kommission unterstellt dem ehemaligen EU-Parlamentsberichterstatter, die Unwahrheit gesagt zu haben. » mehr

    Themen: Europa · Politik + Recht

    Teaserbild

    ACTA und die möglichen Folgen: Auf dem Weg zu einem „Gold Standard“?

    13. April 2010 von

    Das unter Beteiligung der Europäischen Gemeinschaft hinter verschlossenen Türen verhandelte neue internationale Anti-Piraterie-Abkommen „Anti-Counterfeiting Trade Agreement“ soll für eine schärfere, grenzübergreifende Durchsetzung von Schutzrechten sorgen. Datenschützer und Netzaktivisten befürchten weitgehende Eingriffe in die informationelle Selbstbestimmung. » mehr

    Themen: Politik + Recht · Rechtsdurchsetzung im Internet

    Blog

    Urheberrechtsexperten kritisieren dogmatische Anwendung von Dreistufentest aus TRIPS

    24. Juli 2008 von

    Auf Initiative des Max-Planck Instituts für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht hat eine Reihe von internationalen Urheberrechtsexperten in einer Deklaration eine bessere Balance im Urheberrecht gefordert.

    » mehr

    Themen: Politik + Recht · Urheberrechtsreform

    Blog

    Französische Ratspräsidentschaft will Piraterie-Bekämpfung zügig vorantreiben

    17. Juli 2008 von · 1 Kommentar

    Auf europäischer Ebene werden die Anstrengungen zur Bekämpfung von Urheber-, Marken- und Patentrechtsverletzungen eilig verstärkt. Ein Sprecher der französischen Regierung verkündete eine straffe Agenda für die Zeit der französischen Ratspräsidentschaft. Ein Schwerpunkt: Das Anti-Piraterie-Abkommen ACTA. Damit sollen insbesondere auch Drittstaaten unter Druck gesetzt werden.

    » mehr

    Themen: Politik + Recht

    USA: Copyright-Schurkenstaaten im Visier

    3. Mai 2007 von

    Die US-Handelsvertretung „Office of the United States Trade Representative“ (USTR) hat in ihrem jährlichen Bericht an den US-Kongress den mangelnden Schutz vor Urheberrechts-, Marken-, und Patentrechtsverletzungen in 43 Ländern angeprangert. Dabei wird insbesondere China und Russland „großflächige Piraterie“ vorgeworfen. » mehr

    Themen: Politik + Recht

    Die Schlüsselrolle der Kunst für das Urheberrecht

    16. Juni 2006 von Eberhard Ortland

    Die Ausweitung des Urheberrechts führt zu Quasi-Monopolen und schließt große Teile der Weltbevölkerung vom kulturellen Leben aus, so Eberhard Ortland, Philosoph an der Freien Universität Berlin. Welche Rolle dabei die Kunst spielt, analysiert er in seinem Gastbeitrag für iRights.info.  » mehr

    Themen: Kunst · Ökonomie · Politik + Recht · Urheberrechtsreform

    Neues Buch zum freiem Wissen

    6. Mai 2005 von

    Schlicht „Wissensallmende” lautet der Titel eines neuen Buchs, das sich kritisch mit der Entwicklung des Zugangs zu verschiedenen Formen des Wissens beschäftigt. In einer digitalen Version ist es unter einer Creative-Commons-Lizenz kostenlos über das Internet abrufbar. » mehr

    Themen: Creative Commons + Lizenzen · News · Politik + Recht

    Ein Viertel der Welt unter Beobachtung

    3. Mai 2005 von

    Seit Freitag liegt der jährliche Bericht des US-Handelsbeauftragten zum Stand der Rechte an geistigem Eigentum vor. Danach sind in diesem Jahr China und die Ukraine die Hauptübeltäter: Sie haben sich nicht an internationale Abkommen zum Schutz von Urheberrechten gehalten und sind zu lasch gegenüber Piraterie, sagt die US-Behörde. » mehr

    Themen: Politik + Recht

    Bild-7396

    Der Traum vom weltweit einheitlichen Urheberrecht

    4. Februar 2005 von

    Das Urheberrecht regelt die Nutzung geistiger Erzeugnisse. Es hat damit von vorn- herein einen internationalen Bezug. Nutzungen können schließlich sowohl im In- als auch im Ausland vorgenommen werden. Steht etwa ein Text im Internet, kann er auf der ganzen Welt gelesen werden. Grenzen werden hierbei allenfalls durch Umstände gesetzt, die weder mit Politik noch mit Geografie zu tun haben. Diese liegen vor allem in der Sprache – mitunter aber auch im Recht.  » mehr

    Themen: Grundwissen · Politik + Recht