Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
Blog
Bild-23708

Leistungsschutzrecht: Gesetze wie Bananensoftware – sollen bei den Anwendern reifen. Na, Danke!

22. Juli 2014 von · 1 Kommentar

Mit einer kleinen Anfrage erkundigte sich die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen bei der Bundesregierung, wie es mit der Umsetzung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger (LSR) aussieht. Die Antwort zeigt, dass die Regierung selbst nicht weiß, wie das offenkundig unausgereifte LSR jemals funktionieren soll – und dass ihr das offenbar egal ist. Ein Kommentar. » mehr

Themen: Politik + Recht · Urheberrechtsreform · verwandte Schutzrechte

Teaserbild

Leistungsschutzrecht: Eine Farce nähert sich ihrem Höhepunkt

30. Juni 2014 von · 5 Kommentare

Deutsche Verleger wollen Google zwingen, ihre Texte zu verlinken und dafür auch noch zu zahlen. Ihre absurde Kartellbeschwerde ist rechtlich aber wohl unhaltbar. » mehr

Themen: Politik + Recht

Teaserbild

Land Berlin bringt Open-Access-Strategie auf den Weg

20. Juni 2014 von

Bereits im Mai hat das Abgeordnetenhaus Berlin einstimmig einen Antrag zur Entwicklung einer Open-Access-Strategie für das Land Berlin verabschiedet. Mit diesem Schritt will Berlin den offenen Zugang zu wissenschaftlichen Ergebnissen, die an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Hauptstadt entstehen, vorantreiben. » mehr

Themen: Autor + Text · Bildung + Wissen

Bild-23433

Electric Book Fair am Samstag in Berlin: „Dies ist keine Buchmesse“

20. Juni 2014 von · 1 Kommentar

„Beat Publishing“ nannte die Süddeutsche Zeitung die digitale Verlegerszene um neu gegründete E-Book-Verlage. Am morgigen Samstag trifft sie sich bei der „Electric Book Fair“ in Berlin. » mehr

Themen: Autor + Text · Ebooks + Hörbücher · In eigener Sache · Literatur · Veranstaltungshinweise

Bild-23196

iRights-Roboter siegt beim Linefollower-Rennen

23. Mai 2014 von

Schmieröl, Heißkleber und Hochtechnologie sind das neue Blut, Schweiß und Tränen – zumindest für unseren Roboter betrachtet. Die einen schreiben oder forschen nur über sie, wir bringen sie in die Praxis und stellen uns dem Wettbewerb: Unser Roboter nahm am ersten Linefollower-Roboter-Rennen in Berlin teil und gewann. Das Geheimnis des Erfolges: Präzision in der Konstruktion, ausdauerndes Training in unterschiedlichen Geländeformationen und eine ausgeklügelte Wettkampfstrategie. Im Interview stellt sich unser Roboter den Fragen unserer Redaktion. » mehr

Themen: In eigener Sache · Kunst · Technologie

Teaserbild

Unsere Tipps für re:publica und media convention

5. Mai 2014 von

Morgen beginnt in der Station Berlin die dreitägige Netzkultur-Konferenz re:publica; zeitgleich beginnt am selber Ort der zweitägige Kongress media convention zu Medienpolitik und Medienwirtschaft statt. Wir haben aus dem umfangreichen Programm einige Diskussionen und Vorträge herausgesucht,  die wir für  interessant und empfehlenswert halten. » mehr

Themen: Kreativwirtschaft · Politik + Recht · Ökonomie

Teaserbild

In eigener Sache: Buchpremiere „Generation Remix“ und Eröffnung des digitalen Remix-Museums

2. Mai 2014 von

Am Sonntag, den 4. Mai, erscheint das neueste E-Book von iRights.Media, „Generation Remix: Zwischen Popkultur und Kunst“. Wir stellen es gemeinsam mit der „Initiative Recht auf Remix“ im Rahmen einer Abendveranstaltung vor, bei der auch das digitale Remix-Museum eröffnet wird. » mehr

Themen: In eigener Sache · Netzkulturen · Sampling + Remix

Teaserbild

In eigener Sache: Workshop „Vergütung für Kreative“

27. März 2014 von · 1 Kommentar

Am 6. April 2014 veranstaltet „Berliner Gazette“ eine Nachklapp-Veranstaltung zu ihrer Jahreskonferenz zum Thema „Komplizen“. In Workshops erarbeiten die Teilnehmer Modelle, wie Menschen aus verschiedenen Bereichen – Hacker und Journalisten, Piraten und Kapitalisten, Amateure und Profis – zusammenarbeiten können. » mehr

Themen: angemessene Vergütung · In eigener Sache · Kreativwirtschaft · Politik + Recht · Veranstaltungshinweise · Ökonomie

Teaserbild

Kommentar: Verstaatlichung des Netzes? Wohl kaum, aber …

21. März 2014 von

Immer wieder mal hört man die Forderung nach einer Verstaatlichung der Netze beziehungsweise des Internets. Das klingt auch immer wieder mal naheliegend – etwa wegen kommerziellen Datenschindluders oder gefährdeter Netzneutralität. Und es erscheint auch immer wieder mal plausibel. Denn das Internet wird nun mal von privatwirtschaftlichen Global-Giganten wie Google, Amazon, Apple, Microsoft und Facebook beherrscht, denen man nicht trauen, aber so manches zutrauen sollte. » mehr

Themen: Politik + Recht