Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
  • Schlagwort Veranstaltung
    Bild-27318

    Blog

    20 Veranstaltungstipps für die re:publica 2016

    28. April 2016 von · 2 Kommentare

    Zehn Jahre re:publica – dieses Jahr ist Jubiläum. Wie immer ist die Liste der Vorträge und Workshops lang, die Vortragenden sind kompetent und die Auswahl fällt schwer. Wir wollen helfen und haben eine kleine, subjektive Vorauswahl getroffen. Wir sehen uns auf der #rpTEN! » mehr

    Themen: Netzkulturen · Politik + Recht · Veranstaltungshinweise

    Teaserbild

    Verbotene Filme: Mitschnitte des Symposiums

    13. Oktober 2010 von

    Die Mitschnitte der Vorträge und Diskussionen sind jetzt über den Channel Verbotene Filme bei Vimeo erhältlich. » mehr

    Themen: In eigener Sache · Politik + Recht · Video · Youtube + Video

    Bild-26390

    Livestream der Veranstaltung

    8. September 2010 von

    Für diejenigen, die am 9. und 10. September nicht zum „Verbotene Filme“-Symposium an den Potsdamer Platz kommen können, gibt es von der gesamten Veranstaltung einen Livestream. » mehr

    Themen: In eigener Sache · Sampling + Remix

    Bild-26390

    Über Filme, die es gar nicht geben dürfte

    11. August 2010 von

    Ein Spielfilm verschwindet im Giftschrank, weil er – vermeintlich oder tatsächlich – gegen Gesetze verstößt. Eine Dokumentation wird erst gar nicht gedreht, weil das Justiziariat sagt, man könne die zu erwartenden Klagen nicht durchstehen. Zugleich: Filme, die nach geltendem Recht verboten sind, können weltweit angeschaut werden – drei Aspekte des selben Themas.  » mehr

    Themen: In eigener Sache · Kunst · Speicherdienste in der Cloud · Youtube + Video

    Blog

    „Wem gehört das Wissen?“ – fragt die ZMI-Wissenschaftslounge

    2. Juli 2009 von

    Das Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) der Justus-Liebig-Universität Gießen beginnt seine Veranstaltungsreihe ZMI-Wissenschaftslounge gleich mit einem kontroversen Thema und diskutiert über Google Books, Open Access und den Heidelberger Appell » mehr

    Themen: Creative Commons + Lizenzen · Veranstaltungshinweise · Wissen + Open Access

    Blog

    Arbeit 2.0 auf der Transmediale

    29. Januar 2008 von · 4 Kommentare

    Die erste öffentliche Veranstaltung zu unserem Projekt findet diesen Sonntag im Rahmen des Medienfestivals Transmediale in Berlin statt. Hier der Ankündigungstext mit Zeit und Ort:

    Arbeit 2.0: Urheberverträge im digitalen Zeitalter Panel auf der Transmediale.08 Sonntag 3.2., 18:00, Haus der Kulturen der Welt, Raum K1, Berlin mit Till Jaeger, Marcus Lindemann, Annette Schindler und Matthias Spielkamp Moderation: Inke Arns und Volker Grassmuck Verträge – was für ein seltsames Thema für eine Kunst-Festival wie die transmediale! Oder? Ganz im Gegenteil. Egal, ob Medienkünstler und Galerie, Autor und Verlag oder Filmemacher und Produzent – ihre Beziehungen beruhen immer auch auf Verträgen. Oft genug sind es genau diese Verträge, die das Vertrauensverhaeltnis ins Wanken bringen. Dann nämlich, wenn die Verwerter mehr Rechte verlangen, als die Kreativen bereit sind herzugeben – aber auch, wenn die Verwerter nicht die Rechte bekommen, die sie brauchen, um ein Werk erfolgreich zu vermarkten. Die Urheberrechtsexperten von iRights.info (Berlin) und der Hartware Medienkunstverein (Dortmund) widmen sich in ihrem neuen gemeinsamen Projekt "Arbeit 2.0" den Fragen, die in einer Welt immer drängender werden, in der sich die Arbeitsformen verändern und unkörperliche Gueter eine immer größere Rolle spielen: den Wechselbeziehungen von Kreativität und Recht. Die Diskussionsrunde mit Gästen soll zeigen, wie Kreative und Produzenten von diesen Veränderungen betroffen sind. Fragen und Erfahrungsberichte aus dem Publikum sind unbedingt erwünscht!
    Über zahlreiches Erscheinen und rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen!

    Themen: In eigener Sache