Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
Schlagwort WAZ
Bild-24219

Urheberrecht an Lageberichten: WAZ nimmt Afghanistan-Papiere vom Netz

5. August 2015 von · 2 Kommentare

Wie die Funke-Mediengruppe heute in einer Pressemitteilung bekannt gibt, hat sie die sogenannten „Afghanistan-Papiere“ offline genommen. Bei den Papieren handelt es sich um Dokumente der Bundeswehr, die die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) veröffentlicht hatte, wogegen die Bundesregierung klagte. Nach Androhung einer Zwangsvollstreckung habe man die Papiere nun kurzfristig von den Online-Portalen der Mediengruppe entfernt.

» mehr

Themen: Autor + Text · Politik + Recht · Urheberrecht

Bild-7431

BGH entscheidet im Fall Usedsoft, Online-Spiele, Prism

22. Juli 2013 von telemedicus.info, Adrian Schneider · 1 Kommentar

Der Bundesgerichtshof erachtet den Handel mit gebrauchten Software-Lizenzen für zulässig, verbietet Werbung für Kinder in einem Online-Rollenspiel und sieht in einem Kostüm keine Urheberrechts-Verletzung an der Figur Pippi Langstrumpf. Des Weiteren im Wochenrückblick: Das Arbeitsgericht Frankfurt äußert sich zur Länge von WLAN-Passwörtern, Bundeskanzlerin Merkel zu Prism und das Verteidigungsministerium verklagt die WAZ auf Urheberrechtsverletzung. » mehr

Themen: Datenschutz + Sicherheit · Games + Konsolen · Politik + Recht · Software + Open Source · Zitat + Plagiat

Teaserbild

David Schraven: „Die Beamten wollen die Kontrolle über ihre Dokumente um jeden Preis.”

15. April 2013 von

Das Verteidigungsministerium möchte von der WAZ veröffentlichte Regierungsdokumente aus dem Netz löschen. David Schraven, Ressortleiter Recherche bei der WAZ-Gruppe, sagt im iRights.info-Interview: Die Bürger haben ein Recht auf Einsicht in Regierungsdokumente. Die Weiterentwicklung des Journalismus mithilfe von Originaldokumenten werde behindert. » mehr

Themen: Persönlichkeitsrecht · Politik + Recht · Urheberrecht

Bild-13850

WAZ: Verteidigungsministerium will Afghanistan-Papiere aus dem Netz nehmen

8. April 2013 von

Das WAZ-Portal Der Westen hat Einsatzberichte und andere Materialien der Bundeswehr zum Afghanistan-Krieg auf einer Wikiseite veröffentlicht. Dagegen geht nun offenbar das Verteidigungsministerium vor, wie David Schraven im WAZ-Rechercheblog schreibt. Die Veröffentlichung der Bundeswehr-Dokumente verletze – Urheberrechte. Zufälligerweise tragen die Papiere auch den Stempel „Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch“, der niedrigsten Geheimhaltungsstufe. » mehr

Themen: Politik + Recht · Urheberrecht