Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
Schlagwort Verband der deutschen Literaturübersetzer

Blog

Anspruch auf „angemessene Vergütung“ für Urheber auch Jahre später durchsetzbar?

1. Juni 2010 von

Ein Urteil des Landgerichts München I vom 15. April 2010 (Az 7 O 24634/07) hat Kreativschaffenden, die ihren gesetzlichen Anspruch auf „angemessene Vergütung“ vor Gericht einklagen, erneut den Rücken gestärkt. Auch wenn seit Vertragsschluss bereits mehr als drei Jahre vergangen sind, ist der Anspruch nicht unbedingt verjährt, meinen die Richter. Hinter dem Münchner Urteil steht der Gedanke, dass arme kleine Urheber nicht schlauer sein müssen als diverse Gerichte. Wenn Urheber und Verwerter sich jahrelang nicht darüber einigen können, was unter einer „angemessenen Vergütung“ zu verstehen ist, sodass erst mit einem letztinstanzlichen Urteil Klarheit herrscht, setzt die Verjährungsfrist auch erst mit diesem Urteil ein. Da allerdings beide Seiten in Berufung gegangen sind, muss die Münchner Entscheidung erst noch durch höhere Instanzen bestätigt werden. » mehr

Themen: AGB + Verträge · angemessene Vergütung · Arbeit · Autor + Text · Kreativwirtschaft · Ökonomie · Urheberrecht · Urteile

Blog

Cicero: „Vom Übersetzen wird man nie reich werden“

17. September 2008 von

Die Zeitschrift Cicero hat ein Interview mit Christa Schuenke und Thomas Wollermann vom Verband der deutschen Literaturübersetzer (VdÜ), organisiert bei Ver.di, online. Darin geht es um die Frage angemessener Honorare für Übersetzer. Der VdÜ hat mit den Verlagen "einen Mindestlohn und eine Gewinnbeteiligung" ausgehandelt. Darüber sollen die VdÜ-Mitglieder am 20. September abstimmen. Die Zustimmung der Mitglieder scheint keineswegs gesichert zu sein, so die Aussagen der VdÜ-Funktionäre. Möglicherweise kommt es sogar zu einer Spaltung des VdÜ...

Themen: Autor + Text · Literatur · Ökonomie · Urheberrecht