Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
Schlagwort öffentlich-rechtlicher Rundfunk
Bild-19296

Öffentlich-rechtlich im Netz neu denken

21. September 2016 von · 3 Kommentare

In dieser Woche entscheidet das Oberlandesgericht Köln erneut darüber, ob die Tagesschau-App „presseähnlich“ ist. Der Streit macht deutlich, wie die Medienregulierung von der Zukunft überrollt wurde. Was der öffentlich-rechtliche Auftrag im Netz bedeutet, müsste jenseits überholter Begriffe neu bestimmt werden. Ein Gastbeitrag von Tabea Rößner. » mehr

Themen: Politik + Recht · Youtube + Video

Bild-27521

Sieben Tage und Schluss? Mediatheken aufnehmen und Sendungen speichern

9. Juni 2016 von · 10 Kommentare

Wer Inhalte aus den öffentlich-rechtlichen Mediatheken sehen will, muss sich oft beeilen, bevor sie wieder verschwinden. Einige Angebote und Werkzeuge helfen, Sendungen auch später sehen zu können. » mehr

Themen: Filesharing + Streaming · Grundwissen · Youtube + Video

Bild-25301

Neue Prüfung der Tagesschau-App, BND-Wirtschaftsspionage, Kabel-Entgelte

4. Mai 2015 von

Zwischenerfolg für Verleger: Ob die Tagesschau-App erlaubt ist, muss nach einem BGH-Urteil erneut geprüft werden. Außerdem im Wochenrückblick: Kollektivbeleidigung, BND-Wirtschaftsspionage, Öffentlich-Rechtliche im Kabel, neuer Autonotruf-Knopf, SPD und Vorratsdaten. » mehr

Themen: Politik + Recht

Bild-25214

Leif Kramp: Öffentlich-rechtliche Inhalte brauchen Archivierungs-Pflicht

14. April 2015 von · 2 Kommentare

Dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk bleibt es weitgehend selbst überlassen, seine Inhalte systematisch zu archivieren. Besser wäre es, wenn wie bei Büchern stets Pflichtexemplare abgeliefert werden müssen, sagt der Medienwissenschaftler Leif Kramp im iRights.info-Interview. Alternativ könnte auch ein Teil des Rundfunkbeitrags der Archivierung gewidmet werden. So lasse sich auch die Zugänglichkeit der Inhalte verbessern. » mehr

Themen: Museen + Archive · Wissen + Open Access · Youtube + Video

Bild-24916

Die Sieben-Tage-Regel – ein untaugliches Mittel

31. März 2015 von · 1 Kommentar

Die Sieben-Tage-Regelung in den öffentlich-rechtlichen Mediatheken zeigt, wie untaugliche Antworten auf die digitale Kopierbarkeit aussehen. Modelle wie das lineare Fernsehen verlieren an Bedeutung, doch auf solchen Grundlagen basieren die Regelungen, welche die Zuschauer immer weniger verstehen. Ein Gastkommentar von Konstantin Klein (Deutsche Welle). » mehr

Themen: AGB + Verträge · Youtube + Video

Bild-25092

Blog

„Bei Bedarf erledigt die Arbeit die Regelstruktur“: Was man über die Öffentlich-Rechtlichen erfährt, wenn man nach Creative Commons fragt

18. März 2015 von · 2 Kommentare

Am 18. Februar bat Simon Weiß, für die Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, den Senat um Auskunft dazu, wie er den Bericht der Arbeitsgruppe „Creative Commons in der ARD“ bewertet. Bei aller Klage über mangelnde Staatsferne der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten hat der Senat dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) zwar nichts zu sagen, geantwortet hat er dennoch. » mehr

Themen: Creative Commons + Lizenzen · Politik + Recht

Bild-24072

EU-Länder einigen sich bei Datenschutz-Verordnung, Fußball-Übertragung, Werbeblocker

16. März 2015 von

Der EU-Ministerrat einigt sich zur Datenschutz-Grundverordnung, ein Gastwirt darf unter Umständen ohne Gaststätten-Abo Fußball zeigen, Prozessauftakt im Streit um Werbeblocker. Außerdem im Wochenrückblick: Rundfunkbeitrag, Förderprogramm IT-Sicherheit, Telemedicus-Sommerkonferenz. » mehr

Themen: Datenschutz + Sicherheit · Politik + Recht

Bild-24916

Der Streit um die Sieben-Tage-Regelung ist ein Kampf um Verträge und Vergütungen

6. März 2015 von · 3 Kommentare

Haben die die öffentlich-rechtlichen Sender das Recht, Filme unbegrenzt ins Internet zu stellen? Über derlei Verwertungen entscheiden einzig die Verträge mit den Produzenten. Ihnen wird am Ende nur helfen, die Qualität der eigenen Produkte zu erhöhen. Ein Gastkommentar von Hanno Beck. » mehr

Themen: AGB + Verträge · Youtube + Video

Bild-18600

EU-Rat für niedrigere Datenschutzstandards, Antiterrordatei-Reform, TPP-Urheberrecht

20. Oktober 2014 von

Der EU-Ministerrat will einen „risikobasierten Ansatz“ bei der Datenschutz-Grundverordnung, der Bundestag beschließt eine Reform der Antiterrordatei, das Verwaltungsgericht Köln erklärt den Rundfunkbeitrag für verfassungsgemäß. Außerdem im Wochenrückblick: Neuer TPP-Entwurf, kleine Suchmaschinen im Fokus des Leistungsschutzrechts, Namensrechte bei Domains, Kanzleramt droht NSA-Aufklärern, neues Gesetz zu „Rachepornos“ in Großbritannien. » mehr

Themen: Datenschutz + Sicherheit · Politik + Recht

Bild-25418

Creative Commons in der ARD: Fragen und Antworten

7. Oktober 2014 von · 1 Kommentar

Der jetzt öffentliche Bericht der Arbeitsgruppe „Creative Commons in der ARD“ empfiehlt, freie Lizenzen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk stärker zu nutzen. Meike Richter, Mitautorin des Berichts, fasst Fragen und Antworten zum Einsatz der Lizenzen zusammen. » mehr

Themen: Creative Commons + Lizenzen · Youtube + Video