Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
  • Schlagwort Kunst
    Bild-23196

    Blog

    iRights-Roboter siegt beim Linefollower-Rennen

    23. Mai 2014 von

    Schmieröl, Heißkleber und Hochtechnologie sind das neue Blut, Schweiß und Tränen – zumindest für unseren Roboter betrachtet. Die einen schreiben oder forschen nur über sie, wir bringen sie in die Praxis und stellen uns dem Wettbewerb: Unser Roboter nahm am ersten Linefollower-Roboter-Rennen in Berlin teil und gewann. Das Geheimnis des Erfolges: Präzision in der Konstruktion, ausdauerndes Training in unterschiedlichen Geländeformationen und eine ausgeklügelte Wettkampfstrategie. Im Interview stellt sich unser Roboter den Fragen unserer Redaktion. » mehr

    Themen: In eigener Sache · Kunst · Technologie

    Bild-22334

    Einigung über verwaiste Werke, Zitatfreiheit, Abmahmissbrauch

    11. Juni 2012 von telemedicus.info, Adrian Schneider und Fritz Pieper

    Auf einen neuen Richtlinien-Entwurf für verwaiste Werke haben sich Europäisches Parlament und Rat verständigt, der BGH entscheidet gegen die Verwendung von Zeitungstexten in einem Kunstbuch und zu Indizien für Abmahnmissbrauch. Außerdem im Wochenrückblick: Neues zu irischen Vorratsdaten vorm EuGH, Google-Diensten und Datenschutz, Facebook und der Schufa. » mehr

    Themen: Abmahnung + Anwalt · Ebay + Marken · Facebook + Social Networks · News · Politik + Recht · Zitat + Plagiat

    Blog

    Reboot.fm radio jour fixe #4 mit iRights.info

    27. Mai 2012 von · 1 Kommentar

    Die Urheberechtsdebatte polarisiert Künstler und Konsumenten. Zwischen Recht auf Privatkopie und Kompensation der Autoren öffnet sich ein Feld ungelöster Fragen; polemischer Zuschreibungen sowie technischer politischer und kultureller Hilflosigkeit. Schnell legen die Parteien Stellungnahmen ab, die für Musiker, Schriftsteller und deren Verlage abzuzielen scheinen. Wie steht es jedoch mit den Möglichkeiten digitaler Distribution besonders für die Bildende Kunst? Welche Rolle spielen Freie Lizenzen wie Creative Commons und Art Libre? » mehr

    Themen: Creative Commons + Lizenzen · In eigener Sache · Veranstaltungshinweise

    Teaserbild

    Blog

    Mashups im Kunsthaus Dresden

    29. November 2010 von

    iRights.info-Redakteurin Valie Djordjevic stellt am Donnerstag, den 2. Dezember 2010, im Kunsthaus Dresden Filme aus der Mashup-Rolle vor, die sie im September zusammen mit Ilja Braun für die Veranstaltung „Verbotene Filme“ kuratiert hat. » mehr

    Themen: In eigener Sache · Sampling + Remix · Youtube + Video

    Teaserbild

    Anonymous Warhol Flowers: Urheberrecht als Material und Gegenstand der Kunst

    13. April 2010 von

    Das Urheberrecht schützt nicht nur die materiellen und ideellen Interessen von Künstler/innen; es verursacht auch zunehmend Probleme. Lizenzierungs- und Rechtsunsicherheiten sind ein Hindernis für Künstler. Restriktionen können allerdings auch eine Quelle der Inspiration sein: Eine Intervention mittels Collagen. » mehr

    Themen: Fotos + Grafiken · Politik + Recht

    Teaserbild

    Blog

    Plagiat oder was

    19. März 2010 von

    Da hat ja die Hegemann zum Glück doch nicht den Leipziger Buchpreis bekommen. Nicht, dass das jemand erwartet hätte nach dem ganzen Bohei der vergangenen Wochen, außer vielleicht die Großschriftsteller, die noch schnell am Montag die Leipziger Erklärung veröffentlicht hatten, in der sie warnen: „Wenn ein Plagiat als preiswürdig erachtet wird, wenn geistiger Diebstahl und Verfälschungen als Kunst hingenommen werden, demonstriert diese Einstellung eine fahrlässige Akzeptanz von Rechtsverstößen im etablierten Literaturbetrieb.“ Es ist schon einiges schief an diesem Leipziger Allerlei (Witz komm raus!), aber das haben andere vor mir schon auseinander genommen. Lustig ist auch, wie Julia Kristeva, die „Erfinderin“ der Intertextualität, im Interview mit der Welt einiges, was in den 70ern über den Tod des Autors (das waren allerdings hauptsächlich Foucault und Barthes) gesagt wurde, gerne wieder zurücknehmen würde: » mehr

    Themen: Kunst · Literatur · Zitat + Plagiat

    Blog

    Kadaverkunst versus Geniekult oder: Kreidler versus GEMA, zweiter Akt | nmz – neue musikzeitung

    19. Oktober 2008 von

    Ein sehr treffender Text zur Diskussion zwischen Frank Dostal und Johannes Kreidler bei der Arbeit2.0-Tagung ist in der Neuen Musikzeitung erschienen: Kadaverkunst versus Geniekult oder: Kreidler versus GEMA, zweiter Akt

    Themen: Kreativwirtschaft · Kulturwirtschaft · Musik + MP3

    Teaserbild

    Blog

    Podiumsdiskussion: „Organisation von Kreativarbeitern“ bei der Tagung Kreative Arbeit und Urheberrecht (So 28.09, 11:00 Uhr)

    8. Oktober 2008 von

    Ein Nachzügler-Bericht von der Tagung „Kreative Arbeit und Urheberrecht“, die vorvergangenes Wochenende in Dortmund stattgefunden hat – aber besser spät als nie. » mehr

    Themen: Arbeit · Gewerkschaften · In eigener Sache · Politik + Recht

    Blog

    LG Köln: Kölner Dom in Second Life kein reines Kunstwerk

    2. Mai 2008 von

    Im Streit um die urheberrechtliche Schutzfähigkeit einer virtuellen Kopie des Kölner Doms im Online-Spiel Second Life hat das Kölner Landgericht entschieden, dass es der Textur der Kopie an "einer künstlerischen Leistung" mangelt. Das Gericht erkannte in den Texturen der Domkopie keine "eigenpersönliche Schöpfung", da "Frau M hierzu Fotovorlagen herangezogen hat, die ihr [...] überlassen worden sind… Die danach geleistete Tätigkeit der Frau M bestand und erschöpfte sich also darin, auf der Grundlage von Fotos des realen Domes durch perspektivische Korrekturen, Helligkeitsanpassungen und Wahl des entsprechenden Bildausschnitts eine Anpassung dieser Fotos für die Zwecke des virtuellen Doms zu erzielen." Das seien aber laut Gericht "Leistungen im eher handwerklich-technischen Bereich", keine künstlerischen Leistungen. Den virtuellen Kölner Dom stufte das Gericht als "als angewandte Kunst" ein, wobei "Werke der angewandten Kunst […] dadurch gekennzeichnet [sind], dass es sich um Bedarfs- und Gebrauchsgegenstände mit künstlerischer Formgebung handelt." Deshalb, und weil aus der Projektbeschreibung ein klarer Gebrauchszweck für das Modell hervorgehe und es eben nicht um eine "der rein ästhetischen Anschauung dienende Darstellung" gegangen sei, seien die "höheren Anforderungen, die an die Schöpfungshöhe bei angewandter Kunst zu stellen sind, namentlich ein deutliches Überragen der Durchschnittsgestaltung [...] nicht erfüllt." Mehr Details bei Golem.de.

    Themen: Kunst · Technologie · Urteile · Webdesign + Programmierung

    Blog

    Transmediale: Amazon Noir Video online

    5. Februar 2008 von

    Eine der für unser Thema interessantesten Arbeiten auf der gestern zuende gegangenen Transmediale 08 und zweiter Preisträger des Transmediale Awards ist Amazon Noir -- The Big Book Crime von UBERMORGEN.COM, Paolo Cirio, Alessandro Ludovico (at/it). In diesem Video auf archive.org erläutert Paolo Cirio die Arbeit (auf Englisch).

    Themen: Kunst