Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
  • Schlagwort Klett-Verlag
    Teaserbild

    Jöran Muuß-Merholz: „Lehrer brauchen eine Flatrate-Regelung für Kopien“

    4. September 2013 von · 1 Kommentar

    Drei Fragen zur Zukunft des Urheberrechts* an Jöran Muuß-Merholz, Diplom-Pädagoge in Hamburg. Er kritisiert die fehlenden Verwendungsoptionen bei „digitalen Schulbüchern“ und ermuntert zum Experimentieren mit offenen Lehrmaterialien. Mit den jetzigen Regelungen für Kopien an Schulen müssten Lehrer zu unfreiwilligen Urheberrechtsexperten werden. iRights.info: Sie beschäftigen sich mit offenen Lehrmaterialien und freien Schulmedien, auch als Open Educational Resources, kurz OER bekannt. Braucht Deutschland mit seinen vielen tradierten und gut aufgestellten Schulbuchverlagen wirklich neue Anbieter weiterer Lehrmedien? » mehr

    Themen: Bildung + OER · Politik + Recht

    Teaserbild

    Ulrich Pokern: „Die Urheberrechtsdebatte ist für uns auch eine Qualitätsdebatte“

    3. September 2013 von · 5 Kommentare

    Drei Fragen zur Zukunft des Urheberrechts* an Ulrich Pokern, Geschäftsführer beim Schulmedien-Verlag Ernst Klett. Für Pokern beleben frei verfügbare Lehrmedien (OER) den Wettbewerb. Die Politik solle das Urheberrecht aber nicht in Frage stellen, sondern etwaige Änderungen mit Weitsicht angehen. iRights.info: Wie betrachten Sie aus der Warte eines traditionellen Schulmedienverlages freie Lehrmaterialien (Open Educational Ressources, OER)? » mehr

    Themen: Bildung + OER · Kulturwirtschaft · Politik + Recht