Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
Schlagwort freie Benutzung
Teaserbild

Wo endet das Plagiat, wo beginnt die Kunst?

2. Februar 2006 von Volker Grassmuck, Valie Djordjevic

Können Bilder, die von einem Programm aus dem Internet geladen und verfremdet werden, ein eigenständiges Kunstwerk sein? Diese Frage der Künstlerin Cornelia Sollfrank erscheint auf den ersten Blick recht simpel. Als Sollfrank sie aber Urheberrechtsanwälten stellte, kam eine Grundsatzdebatte um Kunst und Urheberrecht dabei heraus – und eine faszinierende Video-Dokumentation. » mehr

Themen: Fotos + Grafiken · Gesellschaft + Kunst · Urheberrecht · Zitat + Plagiat

Abschreiben verboten

16. November 2005 von

Aus einem Text zu kopieren, nennt man Plagiat. Aus zweien zu kopieren, nennt man Forschung – diese Definition des englischen Schriftstellers John Milton ist nicht nur scherzhaft gemeint. Sie bringt auf den Punkt, wie schwierig es ist zu entscheiden, wann man es mit einem Plagiat zu tun hat. » mehr

Themen: Autor + Text · Grundwissen · Urheberrecht · Zitat + Plagiat

Fotos verwerten: Auslöser drücken reicht nicht

11. März 2005 von

Wer sein Hobby zum Beruf machen will – oder wer schon immer Profi-Fotograf sein wollte –, merkt schnell, dass der Beruf Fotograf viel mehr verlangt, als nur gute Bilder zu machen. Das wird für den Erfolg immer Voraussetzung sein. Fast ebenso wichtig ist es, seine eigenen Rechte und deren Grenzen zu kennen und zu wissen, wie man die Bilder zu Geld machen kann. » mehr

Themen: AGB + Verträge · angemessene Vergütung · Creative Commons + Lizenzen · Fotos + Grafiken · Grundwissen · Persönlichkeitsrecht · Urheberrecht