Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
Schlagwort Deutscher Bibliotheksverband
Bild-22890

Diskussion um Urheberrechtsausnahmen im Bildungsbereich nimmt an Fahrt auf

30. April 2014 von · 1 Kommentar

Ausnahmen im Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft: Gleich mehrere Projekte und Initiativen setzen sich für eine Wissenschaftsschranke ein. Nächste Woche diskutieren Juristen und Politiker in Berlin über mögliche Gesetze und der europäische Dachverband des Bibliothekswesens startet eine Petition, dass der Verleih von E-Books einfacher wird. » mehr

Themen: Bildung + OER · E-Books + Hörbücher · Politik + Recht · Urheberrecht · Urheberrechtsreform · Wissen + Open Access

Blog

Bibliotheksverband veröffentlicht Positionspapier zu verwaisten Werken

29. Februar 2012 von

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (DBV) hat ein aktuelles Positionspapier zum Umgang mit verwaisten Werken veröffentlicht. Das Papier wurde an alle deutschen Abgeordneten des Europäischen Parlamente versandt. Anlass des Papieres sind die aktuellen Entwicklungen rund um die Verständigung für eine neue europäische Richtlinie. Das Positionspapier des Verbandes ist ein Warnsignal an die Beteiligten, eine praxisgerechte und sinnvolle Lösung für die Art und Weise wie verwaiste Werke einerseits registriert und andererseits genutzt werden können, zu finden. » mehr

Themen: Museen + Archive · Politik + Recht · Urheberrecht · Urheberrechtsreform · Wissen + Open Access

Teaserbild

Gudrun Heute-Bluhm: Das Urheberrecht darf keine künstlichen Barrieren haben

5. Mai 2011 von Gudrun Heute-Bluhm

Das deutsche Urheberrecht steht abermals vor einer großen Reform, dem Dritten Korb. Nahezu alle Beobachter, Verbände, die Politik, Kreativschaffende, die Wissenschaft und die Industrie sind sich einig, dass viel Handlungsbedarf besteht. Je nach Interessenslage wird er jedoch an unterschiedlichen Stellen gesehen. iRights.info hat nun eine Vielzahl von Experten gefragt, wo sie die größten Probleme im Urheberrecht sehen. Jeden Tag wird eine neue Expertenmeinung veröffentlicht. Heute: Gudrun Heute-Bluhm. » mehr

Themen: Politik + Recht · Urheberrecht