Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
Schlagwort Charlie McCreevy
Teaserbild

Blog

Schutzfristverlängerung für Musikaufnahmen: Mehr Geld für tote Musiker?

12. März 2009 von · 4 Kommentare

Wissenschaftler aus mehreren EU-Staaten sprechen sich in einer gemeinsamen Presseerklärung gegen eine Schutzfristverlängerung für Musikaufnahmen aus. Sie warnen vor einer Zunahme der "Piraterie", wenn das Urheberrecht Lobbyinteressen geopfert wird. » mehr

Themen: Musik + MP3 · Ökonomie · Politik + Recht · verwandte Schutzrechte

Blog

Online-Petition gegen Schutzfristverlängerung für Musikaufnahmen

12. Februar 2009 von

Über die vom irischen EU-Kommissar Charlie McCreevy betriebene Verlängerung der Schutzfristen für Musikaufnahmen von 50 auf 95 Jahre (nach Erscheinen) wurde hier im Blog schon öfter berichtet (siehe Schutzfristverlängerung). » mehr

Themen: Europa · Musik + MP3 · Ökonomie

Blog

Wie geht’s weiter mit der Schutzdauerverlängerung für Musikaufnahmen?

28. November 2008 von

Martin Kretschmer berichtet von der komplexen Auseiandersetzung um die Schutzdauerverlängerung für Musikaufnahmen, die er ablehnt (mein Interview dazu hier). Besonders aufschlussreich: "Several MEP assistants told me that they had received offers for concert tickets of famous artists." ("Einige Assistenten von MdEP haben mir erzählt, dass ihnen Karten für Konzerte berühmter Musiker angeboten wurden."). » mehr

Themen: Europa · Kulturwirtschaft · Musik + MP3 · Ökonomie · Politik + Recht · verwandte Schutzrechte

Blog

Es wird spannnend / dringend: Neues zur Schutzdauerverlängerung für Musikaufnahmen

28. Oktober 2008 von · 3 Kommentare

Martin Kretschmer, den ich kürzlich zu den Plänen der EU-Kommission interviewt habe, die Schutzdauer für Musikaufnahmen auf 95 Jahre zu verlängern (von derzeit 50), hat nun eine Stellungnahme (PDF, 248 KB) dazu verfasst. » mehr

Themen: Europa · Kreativwirtschaft · Kulturwirtschaft · Musik + MP3 · Ökonomie · Urheberrechtsreform

Blog

Kulturrat will längere Schutzfrist auch für Filme auf DVD usw. usf.

23. September 2008 von

Wenn die EU-Kommission Geschenke verteilt, möchte jeder etwas davon abbekommen. Bekanntlich hat die Kommission auf Empfehlung von Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy den Plan entwickelt, die urheberrechtliche Schutzfrist für auf Tonträgern aufgezeichnete Musik von 50 auf 95 Jahre nach Erscheinen zu verlängern und somit praktisch zu verdoppeln. (Die mit dem Thema vertrauten europäischen Wissenschaftler waren wohl in der Mehrheit dagegen, aber welcher Politiker hört schon lieber auf Wissenschaftler als auf Popstars...?) Der deutsche Kulturrat ließ sich nun von McCreevys Vorschlag inspirieren und fordert eine "einheitliche Schutzfristverlängerung unabhängig vom Trägermedium". Der Geschäftsführer des Kulturrates, Olaf Zimmermann, erklärte dazu am Montag:

"Für gänzlich unbefriedigend erachten wir aber, dass die Verlängerung der Schutzfrist nur für Tonträger gelten soll. Durch den geplanten Richtlinienvorschlag entstünde eine Ungleichbehandlung zwischen Tonträgern und audiovisuellen Werken, die durch nichts gerechtfertigt ist. Es wäre ein absurdes Ergebnis, wenn beispielsweise die an einem Film beteiligten Schauspieler nicht mehr geschützt wären, wohl aber noch die Musiker des Soundtracks desselben Films. Häufig ist auch dasselbe Konzert sowohl als Tonträger als auch auf DVD erhältlich, man denke nur an die Konzertmitschnitte Herbert von Karajans. Dies zeigt, dass nur eine einheitliche Schutzfristverlängerung unabhängig vom Trägermedium, also unter Einbeziehung audiovisueller Aufzeichnungen, sachgerecht ist."

Themen: Europa · Ökonomie · Politik + Recht · Urheberrechtsreform · Youtube + Video

Blog

Times: Schutzfristverlängerung ist innovationsfeindlich

22. Juli 2008 von · 1 Kommentar

Die britische Tageszeitung The Times hat am 21. Juli einen Brief von Urheberrechtsexperten zur Entscheidung der EU-Kommission, die Schutzfrist für Musikaufnahmen von 50 auf 95 Jahre nach Veröffentlichung praktisch zu verdoppeln, veröffentlicht. Deren Fazit zur Entscheidung: » mehr

Themen: Musik + MP3 · Ökonomie · Politik + Recht · Urheberrechtsreform

Blog

Fachleute warnen vor Verlängerung von Schutzfrist für Musikaufnahmen

21. Juni 2008 von · 7 Kommentare

In einem Brief an José Manuel Barroso, Präsident der EU-Kommission, sprechen sich Urheberrechtsspezialisten aus mehreren europäischen Ländern gegen die von EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy angekündigte Verlängerung der urheberrechtlichten Schutzfrist für Musikaufnahmen aus. » mehr

Themen: Europa · Kulturwirtschaft · Musik + MP3 · Ökonomie · Urheberrechtsreform

Blog

Kulturstaatsminister Neumann will Schutzfristen für Musikaufnahmen verlängern

25. April 2008 von · 6 Kommentare

Anlässlich des von der WIPO für den 26. April ausgerufenen "Welttags des geistigen Eigentums" hat Kulturstaatsminister Bernd Neumann heute eine Pressemitteilung herausgegeben (iRights.info berichtete). In der Pressemitteilung fordert der Minister nicht nur Internetsperren bei Urheberrechtsverletzungen sondern machte sich erneut für eine Verlängerung der Schutzfristen für Musikaufnahmen stark: » mehr

Themen: Musik + MP3 · Politik + Recht · Urheberrechtsreform · verwandte Schutzrechte

Teaserbild

Blog

Fundstücke zur Kreativwirtschaft

4. März 2008 von

Hier die Beute des heutigen Tages, in Häppchen serviert. » mehr

Themen: Creative Commons + Lizenzen · Kreativwirtschaft · Politik + Recht · Software + Open Source

Blog

EU-Kommissar will Schutzfrist um 45 Jahre verlängern

14. Februar 2008 von · 4 Kommentare

Der EU-Kommissar für den Binnenmarkt Charlie McCreevy kündigte heute an, dass er der Kommission vorschlagen werde, die Dauer des Urheberrechtsschutzes für ausübende Künstler von heute 50 auf 95 Jahre zu verlängern. „Ich bin überzeugt, dass Urheberrechtsschutz für Europas Künstler das moralische Recht darstellt, die Nutzung ihrer Arbeit zu kontrollieren und damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen.” Er kenne keinen überzeugenden Grund, sagte McCreevy, warum das Werk eines Komponisten, den oft kein Mensch kenne, bis 70 Jahre nach seinem Tod geschützt ist, aber das der Musiker nur bis 50 Jahre nach der Aufnahme. » mehr

Themen: Europa · Musik + MP3 · Politik + Recht · Urheberrechtsreform · verwandte Schutzrechte