Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
  • Schlagwort Brigitte Zypries
    Bild-22313

    Brigitte Zypries: „Natürlich kann ein Deutschlandnetz nicht die eine Antwort auf den NSA-Skandal sein”

    5. Dezember 2013 von

    Brigitte Zypries, ehemals Justizministerin in der rot-grünen und großen Koalition, spricht im Interview über die Aussichten bei der Netzpolitik in der neuen.  » mehr

    Themen: Datenschutz + Sicherheit · Politik + Recht · Software + Open Source

    Bild-7388

    Statements zur Netzpolitik 2012

    30. Januar 2013 von

    Welches war die wichtigste netzpolitische Entscheidung des vergangenen Jahres? Welche Entwicklungen bereiten Sorgen? Wir haben Politiker aller im Bundestag vertretenen Parteien um zwei kurze Antworten gebeten. » mehr

    Themen: Politik + Recht

    Teaserbild

    Blog

    Bingo zum Urheberrecht. Oder: enGAGE!, damit Kinder weiter richtig schreiben können

    6. November 2012 von · 8 Kommentare

    von David Pachali und Matthias Spielkamp 42.625 Euro bekommt die Fachhochschule Köln „als einmalige Zuwendung“ im „Wege der Projektförderung“, wie es im Amtsdeutsch so schön heißt, für ihre Initiative enGAGE!, um – ja, um was genau zu tun?

    Das geförderte Vorhaben besteht aus einer Diskussionsveranstaltung zum Wert geistigen Eigentums, kulturellen Schaffens und kreativer Leistung, dem Aufbau einer entsprechenden Internetplattform sowie einer Publikation, die die wesentlichen Ergebnisse der Diskussionsveranstaltung dokumentiert.
    So die Auskunft der Pressestelle des Kulturstaatsministers Neumann, der heute Abend zur Eröffnungsveranstaltung eine Rede halten wird. enGAGE! steht für „Gesprächs- und Arbeitskreis Geistiges Eigentum e.V.“ und ist eine
    Neue Initiative zur Stärkung des Bewusstseins für den Wert des Geistigen Eigentums
    wie es die Pressestelle der Fachhochschule Köln formuliert. Denn dieses Bewusstsein für den Wert des geistigen Eigentums (wir schreiben das hier ja noch mit kleinem „G”) ist bekanntlich durch die Machenschaften von Raubkopierern, Piraten, Schülern, Künstlern und anderen zwielichtigen Gestalten bedroht. » mehr

    Themen: Politik + Recht · Rechtsdurchsetzung im Internet · Urheberrechtsreform · Veranstaltungshinweise

    Blog

    Video-Dokumentation: „New Music – New Business? Neue Geschäftsmodelle für Musik und Kultur”

    21. September 2012 von

    Der Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) hat im Rahmen der Berlin Music Week 2012 die Veranstaltung "New Music - New Business? Neue Geschäftsmodelle für Musik und Kultur" durchgeführt. Auf dem Podium Tim Renner (Motor Entertainment), Stefan Zilch (Spotify), Björn Böhning (Staatskanzlei Berlin), Brigitte Zypries (MdB, Bundesjustizministerin a. D.). Moderation: Diane Hielscher (FluxFM). Hier die Video-Dokumentation: » mehr

    Themen: Kreativwirtschaft · Musik + MP3 · Ökonomie

    Blog

    Dokumentation: SPD-Thesenpapier zum Urheberrecht im Volltext

    21. Mai 2012 von · 4 Kommentare

    Die SPD veröffentlicht heute ihr Papier "12 Thesen für ein faires und zeitgemäßes Urheberrecht". Wir veröffentlichen es hier im Volltext. Das Papier wird heute auf der Pressekonferenz der SPD von Burkhard Lischka (rechtspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion), Siegmund Ehrmann (Sprecher der AG Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion), Brigitte Zypries (stv. Sprecherin der AG Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied der Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft") und Lars Klingbeil (netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion) präsentiert. » mehr

    Themen: Arbeit · Ökonomie · Politik + Recht · Urheberrechtsreform

    Teaserbild

    Blog

    Leistungsschutzrecht: Die Lobbyisten der Unfreiheit

    7. Oktober 2009 von · 4 Kommentare

    Deutsche Presseverlage fordern ein Leistungsschutzrecht. Mathias Döpfner und Christoph Keese vom Verlag Axel Springer fordern in Interviews staatlichen Schutz. Zugleich gibt ihr Verlag ein Gutachten in Auftrag, mit dem die Notwendigkeit des Leistungsschutzrechts begründet werden soll. Das Gutachten wird an Bundestagsabgeordnete verschickt. Beinahe zeitgleich veröffentlichen die schützenswerten Qualitätsmedien FAZ und Welt Aussagen des Springer-Gutachters, ohne auf seinen Interessenkonflikt hinzuweisen - oder den der Verlage. Die Leser werden im Dunkeln gelassen, aber sie sind ja schlau genug, sich ein eigenes Urteil zu bilden. » mehr

    Themen: Autor + Text · In eigener Sache · Politik + Recht

    Blog

    Börsenblatt befragt Brigitte Zypries

    18. Mai 2009 von

    Die erste Frage des Interviews beginnt mit dem Satz: "Die Auseinandersetzung um Urheberrechte ist ein Streit unterschiedlicher Interessen: von Urhebern und Nutzern." Nein, ist sie nicht. Die Auseinandersetzung um Urheberrechte ist ein Streit unterschiedlicher Interessen: von Urhebern, Nutzern und Verwertern. Aber es ist klar, dass das Börsenblatt diese entscheidende Erweiterung nicht vornimmt. Es ist Lobbyorgan der Verlage. » mehr

    Themen: Literatur · Politik + Recht · Urheberrechtsreform

    Blog

    Microsoft will Schülern “geistiges Eigentum” beibringen (und braucht selbst Nachhilfe)

    25. April 2008 von · 7 Kommentare

    Microsoft, der Betriebssystem-Monopolist aus Redmond im US-Bundesstaat Washington, der bekanntlich immer mal wieder Probleme mit den EU-Wettbewerbshütern (via Heise online) hat, stellt im Internet unter dem Motto „Sicherheit macht Schule“ seit dem vergangenen Jahr Lehrmaterialien für deutschsprachige Schüler bereit. Bisher gibt es zwei Schwerpunkte: "Jugendmedienschutz" und – wer hätte das vermutet – „geistiges Eigentum“.

    » mehr

    Themen: Allgemein

    Kulturrat und SPD-Abgeordneter kritisieren Urheberrechtsentwurf

    14. Dezember 2006 von

    Der Deutsche Kulturrat hat die Abgeordneten des Bundestags aufgefordert, dem Gesetzesentwurf zum neuen Urheberrecht nicht zuzustimmen. Kritik am Entwurf von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) kommt auch aus den Reihen der SPD-Bundestagsfraktion. » mehr

    Themen: Abmahnung + Anwalt · Musik + MP3 · News · Politik + Recht

    Abmahnungen: Zypries kritisiert überzogene Forderungen

    30. Mai 2006 von

    Auf dem 57. Deutschen Anwaltstag hat Bundesjustizministerin Zypries deutliche Kritik an Anwälten geübt, die bei Urheberrechtsverletzungen überhöhte Abmahngebühren berechnen. Das sei nicht hinnehmbar und müsse rechtlich unterbunden werden. Einige der Angesprochenen reagierten auf die Kritik mit Buh-Rufen. » mehr

    Themen: Abmahnung + Anwalt · Filesharing + Streaming · Musik + MP3 · News