Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt
  • Schlagwort Berlinale

    Blog

    Zurück in die Gegenwart – Gala der prekären Perspektiven

    6. Februar 2008 von

    Am nächsten Wochenende geht es bei der "Gala der prekären Perspektiven" um prekäre Arbeit in der Filmbranche. Dazu heißt es von den Veranstaltern: "Von den Kassierern bei Cinemaxx, die von 6 Euro 50 die Stunde leben, den Praktikanten der Berlinale, denen die Hoffnung auf einen Job Lohn genug sein soll, bis zu den selbstständigen Filmschaffenden, denen nach jedem Projekt der Absturz auf Hartz IV droht. Selten liegen Prekarität und Glamour so dicht beieinander. Arm aber sexy eben. Was ist die Leitwährung auf der Berlinale: Hoffnung? Aufmerksamkeit? Ist Armut der Preis für Glamour? Wann wird der rote Teppich zum roten Tuch? Wo gehen die Prekären der Kulturproduktion zum Angriff über? Welche Strategien haben sie entwickelt? Im Rahmen der Kampagne „Mir reicht’s … nicht!“ haben wir zahlreiche Gespräche mit Beschäftigten auf der documenta und auf der Berlinale geführt. Wir laden ein zu einer Suche mit ungewissem Ausgang." Was passiert? "Ein Abend mit szenischen Lesungen, Filmkunst und Berichten aus dem widerständigen Alltag. Mit Beiträgen von Berlinale Beschäftigten und Filmschaffenden, der Writers Guild of America, den Intermittents du spectacle, den Surfpoeten, Euromayday Hamburg-Berlin" Termin: 09.02.08, 20 Uhr, Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz / Roter Salon; mehr Infos findet ihr hier.

    Themen: Creative Commons + Lizenzen · Filesharing + Streaming · Veranstaltungshinweise