iRights.info-Newsletter im April 2018

 

---

Neu auf iRights.info

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee, kommentieren Michael Peters und Walter Palmetshofer. 

Straßenfotografie bleibt Abwägungssache: Verfassungsgericht weist Beschwerde ab
Fotos ohne Einwilligung der Abgebildeten sind typisch für Straßenfotografie – und manchmal ausnahmsweise erlaubt. Wer ungefragt abgelichtet wird, muss aber nicht jede öffentliche Verwendung hinnehmen. Das Verfassungsgericht hat die Beschwerde eines Fotografen abgewiesen, der die Kunstfreiheit gefährdet sah.

VG Wort: Seitenbetreiber trickste Vergütungssystem aus
Wer Texte online publiziert, kann Vergütungen der VG Wort erhalten. Doch das System lässt sich missbrauchen, wie sich nun zeigt. Die Verwertungsgesellschaft fordert jetzt Geld von einem Seitenbetreiber zurück.

Die Kommerzialisierung der Gifs
Bewegte Bildchen zu posten, ist Alltag in sozialen Netzwerken und Messengern. Die Grafiken werden nicht mehr nur von Nutzern, sondern zunehmend von Filmstudios und anderen Unternehmen bereitgestellt. Nun hat Google eine der größten Gif-Datenbanken aufgekauft.

Publikation

BPB-Ausgabe: „3TH1CS: Die Ethik der digitalen Zeit“
Roboter, autonome Fahrzeuge, private Drohnen, Computerspiele und die Verwendung persönlicher Daten werfen neue ethische Fragen auf, denen das Buch „3TH1CS – Die Ethik der digitalen Zeit“ nachgeht. Der zuerst im Verlag iRights.Media erschienene Sammelband ist jetzt auch als günstige Lizenzausgabe bei der Bundeszentrale für politische Bildung verfügbar.

Anderswo im Web 

Kann man digitalen Fotos trauen? Bildforensik kann dabei helfen, Fälschungen und die Urheberschaft von Fotos zu erkennen. Werner Pluta erläutert auf Golem.de, wie das funktioniert.

Ab 25. Mai wird sie angewendet, die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO. Wer noch die Gelegenheit nutzen möchte, um (oft nicht völlig neue) Datenschutzaspekte bei eigenen Webseiten und Angeboten zu prüfen, findet im SEO-Blog blogmojo.de eine Linksammlung, die sich mit Checklisten, Tools und weiteren Ressourcen aufs Praktische konzentriert.

Immer wieder hört man, soziale Netzwerke und ihre Algorithmen seien für Filterblasen und Echokammern verantwortlich, in denen sich Meinungen immer weiter verfestigen und radikalisieren. Doch womöglich liegt das Problem weniger in einem Mangel an anderen Ansichten, sondern unseren Reaktionen auf ebendiese. So sehen es jedenfalls Forscher laut einem Bericht in BBC Future.

Termine

Ist die EU-Urheberrechtsreform eine „Reform ohne Freunde?“ Dazu veranstalten die Journalistenverbände DJV, DJU/Verdi und das Mekolab einen Mediensalon. Es diskutieren die EU-Abgeordnete Julia Reda (Piraten, Fraktion Grüne/EFA), iRights.info-Mitherausgeber Till Kreutzer, Patrick Bunk (Ubermetrics), Ole Jani (Kanzlei CMS Hasche Sigle) und Stefan Heck (VG Media) am Mittwoch, dem 25. April 2018 im taz-Café Berlin.

Vom 2. bis 4. Mai 2018 ist wieder Republica in der Station Berlin.
Hanka Holzapfel, Abdulrahman Hamdan, Israa Alsasa und Ulrike Thalheim berichten in einem Meetup auf der Netzkonferenz von den Ergebnissen des Projekts „Die neuen Verbraucher“ des iRights e.V. (2. Mai, ab 17.15 Uhr). Das Projekt befasst sich mit digitalen Informationen für Geflüchtete. Wenn Sie vor Ort sind: Wir sind auch am iRights-Stand im Veranstaltungsgebäude ansprechbar.

Am 11./12. Mai 2018 findet in Bad Wildbad (Schwarzwald) das OER-Camp Süd rund um offene Lehr- und Lernmaterialien statt. Paul Klimpel und Henry Steinhau von iRights.info bieten auf der Tagung Workshops zum Thema „freie Lizenzen“ an.

Die Verbraucherzentrale Berlin und Dialog e.V. veranstalten am 15. Mai 2018 die Tagung „Migrantenorganisationen und Verbraucherschutz: Herausforderungen der digitalen Welt“ im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur Berlin. Swen Hubrich vom Projekt „Die neuen Verbraucher“ des iRights e.V. spricht darüber, wie digitale Informationsangebote für Geflüchtete das Ankommen erleichtern können. Anmeldung bis 11. Mai unter beratung at club-dialog.de.

---

Wenn Sie Hinweise auf Veranstaltungen, Texte und Veröffentlichungen zum Thema „Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt” haben, freuen wir uns auf E-Mails an post@irights.info. 

iRights.info bei Twitter: @iRightsinfo

iRights.info bei Facebook: facebook.com/iRightsinfo

iRights.info im Feed: iRights.info/feed

---
---