iRights.info-Newsletter vom 21. April 2016

Liebe Leserinnen und Leser, 

قواعد أساسية في مواجهة ا نذارات ا الية – كيف أتصرف بشكل صحيح؟ ِب َق َلم: جون هندريك فايتسمان . Falls Sie das nicht verstehen, keine Sorge – wir auch nicht. Es ist aber ein iRights-Artikel, nämlich „Grundregeln bei Abmahnungen: Wie verhalte ich mich richtig?“. Denn Massenabmahnungen treffen inzwischen auch Geflüchtete, wie wir im März berichteten. Es ist unser erster Artikel auf Arabisch und es muss nicht der letzte bleiben. 

Außerdem hat Fabian Rapp einen juristisch und musikologisch äußerst interessanten Artikel zum Plagiatsfall um „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin für uns geschrieben. Um mit einem anderen Led-Zeppelin-Stück zu fragen: The song remains the same? 

In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen und mit den besten Grüßen aus der iRights.info-Redaktion!
Ihre Valie Djordjevic

---

Neu bei iRights.info 

Webanalyse-Werkzeuge und Datenschutz
Was sollten Website-Betreiber beachten, wenn sie Besuche und die Nutzung ihres Angebots mit Webanalyse-Werkzeugen wie Piwik oder Google Analytics auswerten? Ein neuer Beitrag aus unserer Reihe „Datenschutz für Webseitenbetreiber“. 

Wie verhalte ich mich bei Abmahnungen auf Arabisch
Erste Hilfe bei ‪#‎Abmahnungen‬: Wie verhalte ich mich richtig? Unsere Tipps dazu gibt es jetzt auch auf Arabisch. 

Der Plagiat-Streit um Led Zeppelins „Stairway to Heaven“
Led-Zeppelin-Fans müssen vielleicht bald ganz stark sein. Eine amerikanische Jury könnte das weltbekannte Anfangsriff von „Stairway to Heaven“ zum Plagiat erklären. Doch sind Standardharmonien überhaupt urheberrechtlich geschützt? Eine musikalische und juristische Betrachtung von Fabian Rapp.

Neue Informationsbroschüre zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger
Till Kreutzer, Anwalt bei iRights.Law, Herausgeber von iRights.info und Mitbegründer der „Initiative gegen ein Leistungsschutzrecht“ (IGEL), hat eine neue Informationsbroschüre zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger verfügbar verfasst. Sie will aufklären sowie mit weit verbreiteten Mythen aufzuräumen.

Flyer erklärt Freifunk für Eilige
Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg hat einen neuen Flyer mit dem Titel „WLAN für alle – Freie Funknetze auf einen Blick“ veröffentlicht. Er erläutert, was freie Funknetze sind, wie sie entstehen und behandelt häufige Fragen. Verfasst wurde er von iRights.info-Redaktionsleiter David Pachali. 

Serie

Zur Reihe: Datenschutz für Webseiten

Tipps und Muster-Erklärungen für Webseitenbetreiber gibt unsere Reihe Datenschutz für Webseiten zusammen mit dem Verein Seitenstark. Einen Schwerpunkt bilden Webseiten, die sich an Kinder richten. Bislang erschienen:

• Sieben goldene Regeln des Datenschutzes

• Datenschutz- und Einwilligungserklärungen, AGB und Impressumspflicht

• Aufbau einer einfachen Datenschutzerklärung

• Chats, Foren und Gästebücher

• Was muss bei Online-Umfragen beachtet werden?

• Webanalyse-Werkzeuge und Datenschutz

---

Veranstaltungen

Die Frühjahrstagung 2016 des Vereins für Medieninformation und –dokumentation" (vfm e. V.) findet am 25. bis 27. April in Saarbrücken statt. Till Kreutzer von iRights.Law spricht dort über Online-Rundfunkarchive aus rechtlicher Sicht

Am 26. April sprechen Philipp Otto, Martin Kretschmer und Florian Drücke mit  Bundesjustizminister Heiko Maas zum Thema „Ideen. Daten. Wissen. – Was bedeutet die Digitalisierung für das Urheberrecht?“. 18.30 Uhr im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Anmeldung unter www.bmjv.de/360grad 

Vom 2. bis zum 4. Mai ist wieder Re:publica und das zum 10. Mal. Die „spannendste Konferenz zu Internet und Gesellschaft in Europa“ (so die Veranstalter) hat wieder prominente Redner versammelt, darunter die Soziologin Saskia Sassen und Richard Sennett. Auch der ein oder die andere iRights-Kolleg_in wird dort sein. Dazu gibt es nächste Woche einen Sonder-Newsletter. 

Vom 1. bis 3. Juni 2016 findet in Weimar das Kultursymposium 2016 statt. Das diesjährige Motto ist „Teilen und Tauschen“. Ab sofort kann man sich dafür anmelden. Angekündigt sind Experten wie Yochai Benkler, Jeremy Rifkin und Evgeny Morozov. 

Save the Date: Konferenz „Zugang gestalten!“ am 17./18.11.2016 in Berlin

In eigener Sache: Die internationale Konferenzreihe „Zugang gestalten!“ befasst sich mit der Digitalisierung in Bibliotheken, Museen, Archiven und anderen Gedächtnis­organisationen. Die sechste Ausgabe findet am 17. und 18. November im Hamburger Bahnhof Berlin statt.

---

Anderswo im Web 

Emojis sind die neue Weltsprache, könnte man meinen. Doch eine US-Studie zeigt, dass die kleinen Bildsymbole zu Missverständnissen führen können. Das liegt vor allem daran, dass die verschiedenen Geräte und Plattformen Emojis unterschiedlich darstellen. Bei Welt Online können Sie mehr dazu erfahren

Das Digitalisierungsprojekt „Google Books“ verletzt keine Urheberrechte. Der Oberste Gerichtshof der USA stufte das Angebot als „angemessene Verwendung“ (Fair use) urheberrechtlich geschützter Werke ein. Zeit Online stellt dar, weshalb Google Books nach Ansicht des Gerichts allen vier Prüfkriterien der Fair-use-Doktrin standhielt.

Seit dem Wochenende bis Ende Mai findet im Web die „Europeana Art History Challenge“ statt. Europeana ist das gemeinsame Online-Projekt europäischer Museen und Archive. Ziel des gemeinschaftlichen Wettstreits ist es, Wikipedia-Artikel über ausgewählte europäische Kunstwerke in möglichst viele europäische Sprachen zu übersetzen. Mehr zu den Hintergründen im Wikimedia-Blog. 

Es gibt keine sauberen Wolken, behauptet „The Atlantic“. Dabei sind nicht die Ansammlungen von Wassertröpfchen in der Atmosphäre gemeint, sondern die Cloud – die Rechenzentren, die uns Speicher, Filme, Musik und alles mögliche andere im Internet zur Verfügung stellen: Sie verbrauchen nämlich jede Menge Strom. Welche Umweltfolgen hat dies? Aufwendig recherchiert und sehr interessant zu lesen.

Wie die Mechanismen des Webtracking im analogen Leben aussehen würden, hatte sich Jacques Mattheij kürzlich in einer Erzählung ausgemalt, in deutscher Übersetzung auf iRights.info: „Ich hatte nichts gegen Werbung, aber dagegen, überallhin verfolgt zu werden“. Fabian Neidhardt hat nun eine Hörversion der deutschen Übersetzung eingesprochen und auf seiner Website veröffentlicht. 

Hundert Jahre Filmgeschichte hat der Filmemacher Jacob T. Swinney auf sechs Minuten zusammengeschnitten. „Einige Einstellungen begründeten eine Stilrichtung oder definierten ein Genre, andere testeten die Grenzen der Zensur oder der Erwartungen der Kinogänger aus“, schreibt Swinney. Sehenswert sind auch seine weiteren Zusammenschnitte, etwa die schönsten Slow-Motion-Szenen bei Quentin Tarantino.

---

Das Netz – Jahresrückblick 2015/2016
Weiterhin können Sie unseren Jahresrückblick erwerben, der die Digitalisierung in Politik, Wirtschaft und Kultur und die Entwicklungen des Jahres betrachtet. Mehr unter irights-media.deOder einfach lesen unter dasnetz.online.

---

Wenn Sie Hinweise auf Veranstaltungen, Texte und Veröffentlichungen zum Thema „Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt” haben, freuen wir uns auf E-Mails an post@irights.info. 

iRights.info bei Twitter: @iRightsinfo

iRights.info bei Facebook: facebook.com/iRightsinfo

iRights.info im Feed: iRights.info/feed

Headerbild: Jim Summaria, Led Zeppelin in Chicago, 1977, CC BY-SA via Wikimedia Commons

---